SPEZIELLE MOTOREN:

GEHÄUSELOSE ELEKTROMOTOREN

DREIPHASIGE ASYNCHRON-ELEKTROMOTOREN FÜR ANFAHREN VON HEBE-ZEUGEN IM AUTOWERKSTATT

 

Dreiphasige gehäuselose Asynchron-Elektromotoren – Technische Daten

 

Anwendungszweck: 

Anfahren von Hebezeugen in den Autowerkstätten.

Die Motoren sind für einen Kurzzeitbetrieb S2-2min konzipiert. Sie zeichnen sich durch ein hohes Anlaufmoment aus, das die erforderliche Kraft für sicheres Heben der Autos gewährleistet.

 

Konstruktion:

Der Motor ist ohne Gehäuse.

Es werden Aluminium- oder Gußeisenschilde verwendet.

 

 

Lager:

Vordere Lagereinheit:

·         6206 2Z – am zylindrischen Auslaufende der Welle

·         6007 2Z – bei einer Welle mit ausgewalzten Kanälen

Hintere Lagereinheit:

·         6204 2Z – AT 80 BB4, AT 80 BX4, AT 90 LA4, AT 90 LB4, AT 90 LX4, AT 90 LZ4

·         6205 2Z – AT 100 LB6, AT 100 LX4

Die Elektromotoren werden mit einem Wellenendeausgang in zwei Varianten hergestellt:

·         mit zylindrischer Welle - Æ28 x 74 mit Feder – Index CS zu der Bezeichnung des Motors

·         mit ausgewalzten Kanälen für Mehrspurriemen in Übereinstimmung mit DIN  7868 – Index  RS zu der Bezeichnung des Motors.

Die Flanschbefestigungslöcher können 3 х М8 bei 120о oder 4 х М8 bei 90о sein und werden auf Kundenwunsch erzeugt.

Schutzgrad - IP40

Wärmeisolierungsklasse – F

Wärmeschutz – 130оС

 

Die Ständerwicklungsanschlüsse sind durch das Loch des hinteren Lagerschilds herausgeführt. Länge der Anschlußleitungen – 500 mm oder nach dem Kundenwunsch.

Es besteht die Möglichkeit, dass die Anschlüsse an einer Klemmtafel herausgeführt sind, welche am hinteren Lagerschid montiert ist. Die Klemmtafel ist durch einen Deckel aus Kunststoff geschützt.

Als Variante werden die Elektromotoren auch mit einer eingebauten elektromagnetischen Bremse produziert.